FeetBack

Es gibt etwa 265000 ParkinsonpatientInnen in Deutschland, deren größtes Problem das Gehen darstellt. Das typische Gangbild mit kleinen Schritten und Schlurfen auf dem Boden ist gefährlich, da Patienten bei Unebenheiten häufig stolpern und fallen. Durch Physiotherapie kann der richtige Gang antrainiert werden, jedoch gestaltet sich dessen Integration in den Alltag sehr schwierig.

Wir - Lukas, Simon und Patrick - unterstützen PatientInnen dabei, den korrekten Gang im Alltag anzuwenden. Dies geschieht über eine eigens entwickelte sensorisierte Schuheinlegesohle, die mit dem Smartphone gekoppelt werden kann und falsches Gehen erkennt. Es geschieht eine Echtzeitrückmeldung sowie die Aufzeichnung der Gangdaten. NutzerInnen werden zu mehr Bewegung animiert, vermeiden Gefahren durch den korrekten Gang und können durch Statistiken individuell therapiert werden. Somit erhalten wir deren Gesundheitszustand und Mobilität.

Momentan werden unsere Prototypen im Rahmen eines Universitätsprojektes mit ParkinsonpatientInnen und Studierenden des Fachbereichs "Angewandte Sprach- und Therapiewissenschaften" der Hochschule Bremen evaluiert.

Feetback

Patrick Scholl

Simon Staffa

Lukas Braisz

 

Technische Universität Darmstadt

2% (Stimmen: 118)