Kühlender Ohrring

Bei der Idee handelt es sich um einen Ohrring, der auf Knopfdruck das Ohrläppchen kühlt. Das Kühlen am Ohrläppchen ist ein genauso bekanntes System wie z.B. das Kühlen am Handgelenk. Ein Vorteil des Ohrläppchens besteht darin, dass es sehr nah am Hypothalamus liegt, einem kleinen Teil des Gehirns, der als Befehlszentrum für zahlreiche Körperfunktionen wie der Körpertemperaturregelung dient. Er reagiert auf innere und äußere Reize und nimmt folglich Anpassungen vor. D.h. durch impulsartige Kühlungseffekte könnte erzielt werden, dass der Körper leicht herunterkühlt. Das Kühlen des Ohrläppchens erzeugt einen Frischekick und der Mensch kann dann beginnen, die Temperaturen bewusster zu fühlen und somit die Temperaturempfindungen zu stabilisieren. Gerade für unterwegs, wenn kein Kühlpad oder kaltes Wasser griffbereit ist, kann mit Hilfe des Ohrrings die Körpertemperatur heruntergekühlt werden.

Das Kühlen erfolgt elektrisch und kann mit einer kleinen Steuerbox, in der sich auch der Akku für die Stromversorgung befindet, aufs Grad Celsius genau geregelt werden.

Die Hauptzielgruppe sind Frauen in der Menopause, die unter Hitzewallungen leiden. Auch Sportler im Ausdauerbereich können von diesem Ohrring profitieren und effektiver trainieren. Der kühlende Effekt des Ohrrings steigert das Wohlbefinden.

Natürlich kann jeder Ohrringträger - sowohl Männer als auch Frauen von dem Produkt profitieren. Jeder der sehr schnell schwitzt oder einen Frischekick zum Wachwerden benötigt, ist in die Zielgruppe inkludiert. Es ist also für jeden etwas dabei. Die Technik verschmilzt mit dem Design.Von außen ist die Technik im Ohrring nicht erkennbar. Er bleibt weiterhin ein Schmuckstück mit spezieller Zusatzfunktion.

Kühlender Ohrring

Andre Schuhl

Amelie Hellmann

 

Hochschule Fulda

3% (Stimmen: 198)